Augenerkrankungen

Augennotfälle

 

 

 

Akute Sehstörung/Sehverschlechterung

 

Plötzliche, einseitige, schmerzlose Sehverschlechterung

 

Mögliche Ursachen:

 

Wird meistens als langsam zunehmende Sehverschlechterung wahrgenommen, kann manchmal aber auch sehr plötzlich kommen

  • Erkrankung des Sehnervs (Sehnerventzündung)

 

Auge mit Gefässverschluss im Bereich der Netzhaut NetzhautablösungGrauer Star<>x

 

 

Plötzliche, beidseitige, schmerzlose Sehverschlechterung

 

Mögliche Ursachen:

 

  • Durchblutungsstörung des Gehirns (Schlaganfall, drohender Schlaganfall)
  • zu tiefer Blutdruck
  • Migräne (kann auch als nur einseitige Sehstörung wahrgenommen werden)

 

 

Plötzliche, einseitige, schmerzhafte Sehverschlechterung

 

Mögliche Ursachen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augenentzündung (Rotes Auge)

 

Augenentzündung im Bereich der Lider

 

1. Gerstenkorn / "Gritli" / "Urseli"

 

Im Bereich der Lider hat es kleine Talgdrüsen, welche eine ölige Flüssigkeit bilden, die Teil des Tränenfilms (Befeuchtung des Auges) ist. Wenn sich eine solche Talgdrüse entzündet, gibt es eine schmerzhafte, gerötete Schwellung des Augenlides ("Bibeli"). Das Bibeli reift, bis es platzt, und der Eiter sich entleert. Nach einigen Tagen verschwindet die Entzündung oft von selbst.

 

Was Sie selber tun können:

  • Umschläge mit warmen Schwarzteebeuteln
  • Antibiotika-Augensalbe aus der Apotheke

 

Komplikation:

Wenn die Entzündung abheilt, und eine kugelige Verhärtung im Lid zurückbleibt, nennt man das "Hagelkorn" (Chalazion). Mit viel Geduld (oft Monate!) verschwindet auch dieses oft von selbst, ansonsten kann es in örtlicher Betäubung durch den Augenarzt entfernt werden.

 

www.onmeda.de/krankheiten/gerstenkorn.html

 

 

2. Chronische Lidrandentzündung

 

 

Im Bereich der Lidkanten kommt es zu einer Entzündung mit Rötung, Schwellung, Krustenbildung, Schuppen,Jucken, Schmerzen, empfindlichen Augen und evt. vermehrtem Tränen.

 

Ursache ist eine fehlerhafte Funktion der kleinen Talgdrüsen im Lidbereich. Diese sind gestaut, produzieren übermässig viel Talg, was Bakterien anlockt und zu einer chronischen Entzündung führt. Oft kommt es dabei auch zu einer Benetzungsstörung der Augen. "Trockenes Auge"

 

Behandlung:

 

Da es sich um eine chronische Erkrankung handelt, Behandlung unbedingt durch Augenarzt!

 

 Gerstenkorn Chronische Lidrandentzündung <>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lidrandreinigung ("Lidrandhygiene")

 

1. Warme Umschläge während 3-5 Minuten auf den geschlossenen Augenlidern: Dies kann z.B. mit heissen Tee-Beuteln (Kamille, Schwarztee), mit heissem Wasser getränkten Wattepads oder erwärmten Gel-Beuteln (Augengel-Masken) erfolgen.

 

Ziel ist die Verflüssigung des zähen Talgs in den Drüsen.

 

2. Lidmassage: mit dem Zeigefinger der einen Hand strafft man das Lid, mit dem Zeigefinger der anderen Hand macht man streichende, massierende Bewegungen senkrecht zur Lidkante.

 

Am Oberlid von oben nach unten zur Lidkante.

 

Am Unterlid von unten nach oben zur Lidkante.

 

Ziel ist, den verflüssigten Talg aus den Drüsen zu streichen.

 

3. Reinigung der Lider: Der ausmassierte Talg muss nun entfernt und der Lidrand gereinigt werden.

 

Variante 1: Lidrand mit getränktem Reinigungstüchlein abreiben. Kommerziell erhältlich sind hierfür z.B. Blephagel, Blephasol, Lidcare etc.

 

Variante 2: In einem Glas mit warmem Wasser wenige Tropfen Babyshampoo auflösen. Ein Wattestäbchen darin tauchen und die Lidränder damit abreiben.

 

Zuletzt mit klarem Wasser nachspülen.

 

PDF Lidrandhygiene

 

Warme UmschlägeMassage des UnterlidesMassage des OberlidesReinigung der LidkanteReinigung der LidkanteDiverse Reinigungsmittel<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

 

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Bindehautentzündung:

 

  • Infektionen (Viren, Bakterien, Pilze)
  • Allergien
  • Umweltbelastungen und äussere Reize wie Ozon, trockene Luft, Wind, Sonne, UV-Strahlen, Fremdkörper, Verletzung, Kontaktlinsen

 

Beschwerden:

 

  • Rötung
  • Tränen
  • Schwellung
  • Schmerzen (vor allem bei Herpesinfektionen)
  • Brennen
  • Jucken (vor allem bei allergischer Ursache)
  • Eiterabsonderung (bei bakterieller Infektion)
  • Schleimabsonderung
  • Lichtscheu (vor allem, wenn die Hornhaut mitbetroffen ist)
  • zusätzliche Erkältung (vor allem bei viraler Infektion)

 

Was Sie selber tun können:

 

  • Augen mit klarem Wasser waschen
  • verklebte Lidränder mit warmem Wasser reinigen
  • Augentropfen aus der Apotheke wie homöopathische oder befeuchtende Tropfen verwenden
  • Hände regelmässig waschen und anderen Menschen nicht zu nahe treten (Ansteckungsgefahr!)
  • Falls Sie Kontaktlinsenträger sind: Kontaktlinsen entfernen und vorübergehend Brille tragen

 

Augenarzt aufsuchen:

 

  • bei Eiterabsonderung (grün-gelbes Sekret) sind Antibiotikatropfen notwendig
  • bei Schmerzen und Lichtscheu (Hornhaut mitbetroffen)

 

augeninfo.de (PDF 149 KB)

 

 Schwere, eitrige Bindehautentzündung<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hornhautentzündung (Keratitis)

 

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Hornhautentzündung:

 

  • Infektionen (Viren, Bakterien, Pilze)
  • Allergien
  • Umweltbelastungen und äussere Reize wie Ozon, trockene Luft, Wind, Sonne, UV-Strahlen, Fremdkörper, Verletzung, Kontaktlinsen

 

Beschwerden:

 

  • Schmerzen!
  • Fremdkörpergefühl!
  • Lichtscheu!
  • Rötung des Auges
  • Tränen
  • Schwellung

 

Was Sie selber tun können:

Wenn die Ursache klar ist, und die Beschwerden gering sind: befeuchtende Augentropfen, Sonnenbrille tragen (s .auch "Schweissblende", "Schneeblindheit")

 

Ansonsten sofort zum Augenarzt!

 

 Durch Kontaktlinsen verursachte HornhautentzündungDurch Viren verursachte Hornhautentzündung<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Regenbogenhautentzündung (Uveitis)

 

Dabei handelt es sich um eine Entzündung des Augeninnern.

 

Ursachen:

 

  • oft nicht bekannt
  • im Rahmen einer Allgemeinerkrankung wie Rheuma, Schuppenflechte
  • Infektion: Viren (Herpes), Bakterien, Parasiten (Toxoplasmose), Pilze

 

Beschwerden:

 

  • dumpfe, drückende Schmerzen im Augeninnern
  • verschwommenes Sehen
  • Augenrötung
  • Lichtscheu
  • evtl. kleinere Pupille auf der betroffenen Seite

 

Behandlung: immer durch einen Augenarzt!

 

  • schmerzlindernde und entzündungshemmende Tabletten
  • entzündungshemmende Augentropfen (inklusive Cortison)
  • evtl. pupillenerweiternde Augentropfen (zur Ruhigstellung der Regenbogenhaut)
  • evtl. augendrucksenkende Augentropfen
  • Sonnenbrille
  • körperliche Schonung

 

www.augeninfo.de/patinfo/uveitis.htm

 

<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verletzung der Augenoberfläche (Hornhaut-, Bindehautverletzung)

 

Die Augenoberfläche (insbesondere die Hornhaut) ist von vielen kleinen Nerven durchzogen. Eine Verletzung, z.B. durch ein Pflanzenblatt oder Ästchen (bei Gartenarbeit!), eine Haarbürste beim Kämmen oder den Fingernagel eines Babys, kann daher sehr schmerzhaft sein.

 

Grossflächige HornhautverletzungMit grünem Farbstoff angefärbte Verletzung der Hornhaut<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fremdkörper

 

Oft geraten kleine Fremdkörper (Staubpartikel bei Wind, Bohren von Wänden, Bearbeitung von Metall) ins Auge. Wenn sie durch das Tränen und Blinzeln nicht von alleine wieder rausgeschwemmt werden, müssen sie entfernt werden.

 

Was Sie selber tun können:

 

  • Versuchen Sie, das Auge mit viel Wasser zu spülen.
  • Oft klebt der Fremdkörper unter dem Oberlid: Versuchen Sie, das Oberlid nach vorne und über das Unterlid zu ziehen.
  • Oder versuchen Sie, das Oberlid nach oben umzudrehen und mit einem feuchten, sauberen Taschentuch oder Wattestäbchen zu säubern.

 

Bei Fremdkörper unter dem Oberlid ziehen Sie das Oberlid nach vorne und unten.Mit Hilfe z.B eines Wattestäbchens kann das Oberlid umgeklappt werden.Mit nassem Wattestäbchen Fremdkörper entfernen (abwischen).Metall-Fremdkörper auf Hornhaut<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augenprellung

 

Durch stumpfe Gewalteinwirkung kann es zu einer Prellung des Auges kommen. Dabei kann das Auge leicht bis sehr schwer (mit Erblindung) verletzt werden.

 

Typische Ursachen sind:

 

  • Sportunfälle durch Tennisball, Squashball, Fussball, Golfball etc.
  • Kinderspielzeug wie "Soft Guns", Wurfspiele
  • Arbeitsunfälle
  • Stürze
  • Schlägerei mit Faustschlag
  • Silvesterparty mit Champagnerkorken

 

Behandlung: Eine Augenprellung sollte zur Sicherheit immer augenärztlich untersucht werden!

 

Prellung des linken Augesx

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augenperforation/Verletzung mit Augeneröffnung

 

Durch scharfe Gegenstände (Stichverletzung, Windschutzscheibenverletzung, Hammer-Meissel-Verletzung) kommt es zu einer Eröffnung des Augapfels. Möglichst schnell sollte die operative Versorgung in einer Augenklinik erfolgen. Es besteht höchste Gefahr einer schweren Augenentzündung mit Seh- und Augenverlust.

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Schweissblende"

 

Das beim Schweissen gebrauchte UV-Licht verletzt die Augenoberfläche, wenn kein Augenschutz getragen wird. Einige Stunden nach dem Schweissen kommt es zu heftigen Augenschmerzen, Fremdkörpergefühl, Tränen und Lichtempfindlichkeit (die Augen können kaum mehr offengehalten werden).

 

Was Sie selber tun können:

 

Schmerzmittel einnehmen, ins Bett legen, kühlende Umschläge, evtl. Antibiotikasalbe aus der Apotheke und abwarten. Jede Schweissblende heilt meist folgenlos innert 24-48 Stunden von selber aus.

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Schneeblindheit"

 

Das starke Sonnenlicht (schädigende UV-Strahlen) verletzt die Augenoberfläche. Dies geschieht oft in den schneebedeckten Bergen, an einem sonnigen Tag, durch ungenügenden Sonnenschutz (optimal wäre: Sonnenbrille mit Seitschutz) und die stärkere UV-Strahlung in den Bergen mit Reflexion an der Schneeoberfläche.

 

Es kommt zu starken Augenschmerzen, Fremdkörpergefühl, Tränen und Lichtempfindlichkeit. Die Augen können kaum mehr offengehalten werden, weshalb man es "Schneeblindheit" nennt.

 

 

Was Sie selber tun können:

 

Schmerzmittel einnehmen, ins Bett legen, kühlende Umschläge, evtl. Antibiotikasalbe aus der Apotheke und abwarten. Jede "Schneeblindheit" heilt meist folgenlos innert 24-48 Stunden von selber aus.

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augenverätzung

 

Die Augenverätzung ist der dringendste Augennotfall überhaupt!

 

Sekunden und Minuten können über das Augenlicht entscheiden! Verätzungen durch Säuren oder Laugen können schwerste Augenverletzungen verursachen. Kalk (Arbeiter auf der Baustelle) und Haushaltsreiniger (Hausfrau beim Putzen) sind die häufigsten und gefährlichsten Ursachen.

 

Wichtig!!! Was Sie selber tun können und müssen!!!

Das Auge mit viel Wasser spülen (mindestens 15 Minuten unter dem laufenden Wasserhahn).

Bei Kalkverätzungen immer einen Augenarzt aufsuchen. Verbliebene Kalkpartikel müssen entfernt werden, sonst geht die Verätzung weiter!

 

 Schwerste Kalk-Verätzung des rechten Auges<>x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augenverbrennung

 

Verbrennungen betreffen meistens das ganze Gesicht. Oft sind mehr die Lider betroffen als das Auge selbst. Evtl. muss die Haut in einer Klinik mit Verbrennungszentrum behandelt werden. Augenbrauen und Wimpern wachsen meistens nach einigen Wochen wieder nach. Im Auge kommt es meist zu einer Verletzung der Augenoberfläche. Wichtig ist die Vermeidung zu starker Narbenbildung (für Sehfunktion, Benetzungsfunktion), daher ist immer auch eine Behandlung durch den Augenarzt erforderlich.

 

Was Sie selber tun können:

 

Wichtig ist die sofortige und lang dauernde Kühlung mit kaltem Wasser.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augenschmerzen

 

Augenschmerzen können sehr verschiedene Ursachen haben. Diese müssen nicht immer im Auge selber liegen. Oft verursachen Erkrankungen ausserhalb des Auges Schmerzen im Auge resp. in der Augenhöhle (sogenannte fortgeleitete Schmerzen). Vor allem, wenn keine Verletzung des Auges stattgefunden hat, und wenn das Auge nicht gerötet ist.

 

Ursachen im Auge:

 

  • Asthenopie (Augenschmerzen bei Augenmuskelkoordinationsstörungen oder nicht optimal korrigierter Fehlsichtigkeit)

 

 

Ursachen ausserhalb des Auges:

 

  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Nasennebenhöhlenentzündung im Rahmen einer Erkältung
  • Zahnentzündung
  • Gesichtsnervenschmerzen (Neuralgie, Trigeminusneuralgie)

 

Zusammenfassung Augennotfälle (PDF, 2,3 MB)

Dr. med. Anita Hürlimann

Augenarztpraxis

 

Bahnhofstrasse 14

6340 Baar

Telefon  041 761 14 14

Fax  041 761 14 12

Sie erreichen uns telefonisch

 

Montag bis Freitag

07.30 - 12.00

13.30 - 17.00 (Freitag bis 12.00)

Dr. med. Anita Hürlimann

Augenarztpraxis

 

Bahnhofstrasse 14

6340 Baar

Telefon  041 761 14 14

Fax  041 761 14 12

Sie erreichen uns telefonisch

 

Montag bis Freitag

07.30 - 12.00

13.30 - 17.00 (Freitag bis 12.00)