Diverses

 

 

 

 

Augenaufbau

 

Das Auge ist in seinem Aufbau hoch kompliziert, seine Fähigkeiten dem jedes existierenden Computers weit überlegen. Die nähere Betrachtung eines Auges ist etwas Wunderbares und unglaublich Schönes, was den Betrachter Ehrfurcht vor der Natur empfinden lässt.

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehen

 

Das Licht (und alles was wir sehen) gelangt durch die durchsichtige Hornhaut ins Auge. Das Licht (resp. Lichtstrahlen) wird an der Hornhaut und Linse gebrochen, damit ein scharfes Bild auf der Netzhautmitte (Makula oder Gelber Fleck) entsteht.

 

Dieses Bild wird in der Netzhaut in ein elektrisches Signal verwandelt und über den Sehnerven vom Auge zum Gehirn geleitet. Dort erkennen (sehen) wir schliesslich das Bild.

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pupille

 

Die Pupille ist eine kleine Öffnung, durch welche das Licht ins Augeninnere gelangt. Die Pupille wird durch die Iris (Regenbogenhaut) gebildet.

 

Sie funktioniert wie die Blende beim Fotoapparat. Bei viel Licht ist sie eng, womit weniger Licht ins Auge dringt.

 

Bei wenig Licht ist sie weit, damit mehr Licht ins Auge gelangt.

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Akkommodation

 

Mit Hilfe der Linse, welche hinter der Pupille liegt, können die Augen sowohl in die Nähe als auch in die Ferne fokussieren (Akkommodation).

 

Je älter der Mensch ist (ab ca. 45 Jahren), desto weniger elastisch ist die Linse, und desto schwieriger wird die Akkommodation. Dies ist der Zeitpunkt,wo die erste Lesebrille nötig wird.

 

Ab ca. 65 Jahren ist die Linse so starr, dass überhaupt keine Akkommodation mehr möglich ist. Alterssichtigkeit

 

x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehtests

 

Prüfen Sie Ihre Augen mit den folgenden Sehtests:

 

 

 

Der Sehschärfe-Test

 

Anleitung

 

Der Sehschärfe-Test besteht aus Buchstabenreihen, die nach unten hin immer kleiner werden. Beginnen Sie oben bei den grössten Buchstaben, und gehen Sie dann schrittweise alle Reihen nach unten durch. Testen Sie jedes Auge für sich allein, indem Sie das Andere mit der Hand abdecken. Wenn Sie in der Lage sind, mit jedem Auge alle Buchstaben zu erkennen, benötigen Sie wahrscheinlich keine Brille. Sollten Sie jedoch Schwierigkeiten haben, rate ich Ihnen zu einem professionellen Sehtest bei Ihrem Augenarzt oder Optiker.

 

Bitte führen Sie den Test gemäss Ihrer Bildschirmauflösung mit dem notwendigen Abstand von Ihrem Monitor durch.

 

Auflösung             Entfernung zum Monitor

 

640 x 480             ca. 2,5 Meter

800 x 600             ca. 2,0 Meter

1024 x 768             ca. 1,5 Meter

 

Sehschärfe-Test starten

 

 

 

 

 

 

 

Makulatest

 

Der Amsler-Gitter-Test

 

Anleitung:

 

1. Falls Sie eine Lesebrille haben, setzen Sie diese auf.

 

2. Halten Sie das Amsler-Gitter in bequemer Lesedistanz (ca. 30-40 cm Entfernung)

 

3. Bedecken Sie ein Auge und fixieren Sie mit dem anderen Auge einige Sekunden lang genau den Punkt in der Mitte.

 

4. Achten Sie auf wellenförmige oder verschwommene Linien. Diese könnten auf Symptome einer altersbedingten Makuladegeneration hinweisen.

 

Wiederholen Sie den Test mit dem anderen Auge.

 

Bei gesunden Augen sollten die Linien gerade erscheinen und alle Quadrate die gleiche Grösse haben. Wenn Sie verzerrte, verschwommene oder gewellte Linien sehen, oder wenn Kästchen fehlen, könnte dies ein Hinweis auf eine Netzhauterkrankung sein. Wenden Sie sich dann bitte umgehend an Ihren Augenarzt/Ihre Augenärztin.

 

Amsler-Gitter-Test starten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Farbtest

 

Testen Sie jedes Auge einzeln, indem Sie das andere mit der Hand abdecken. Falls Sie eine Lesebrille tragen, tragen Sie sie auch für den Farbtest. Schauen Sie jede Farbtafel in Ruhe an und versuchen Sie, eine Zahl darin zu erkennen. Dann drücken Sie auf "Antwort". Im Zweifelsfall sollten Sie einen Farbtest bei Ihrem Augenarzt durchführen lassen.

 

Farbtest starten

 

 

 

Zusammenfassung Das Auge (PDF 497 KB)

 

Das Auge

Dr. med. Anita Hürlimann

Augenarztpraxis

 

Bahnhofstrasse 14

6340 Baar

Telefon  041 761 14 14

Fax  041 761 14 12

Sie erreichen uns telefonisch

 

Montag bis Freitag

07.30 - 12.00

13.30 - 17.00 (Freitag bis 12.00)