Kinder

Frühgeborene

 

 

 

Augenprobleme bei Frühgeborenen

 

Im Gegensatz zu früher gibt es heute viel mehr frühgeborene Kinder. Ursachen dafür sind: höheres Alter der Schwangeren, Häufung von Mehrlingsgeburten nach künstlicher Befruchtung, Stress, soziale und psychische Belastungen während der Schwangerschaft. Zudem überleben immer mehr "sehr frühe" Frühgeborene durch die zunehmende medizinische Entwicklung.

 

Da die Kinder zu früh auf die Welt kommen, müssen viele Organe ausserhalb des Mutterleibes ausreifen. Dabei kann es zu diversen Entwicklungsstörungen kommen, unter anderem der Augen.

 

Gefürchtet ist die schwere Entwicklungsstörung der Netzhaut, die sogenannte "Frühgeborenen-Retinopathie". Diese ist eine der häufigsten Erblindungsursachen im Kindesalter.

 

Frühgeborene werden je nach Alter, Geburtsgewicht und notwendiger Sauerstofftherapie augenärztlich untersucht und wenn notwendig sofort behandelt (Kryotherapie, Lasertherapie, Operation bei Netzhautablösung). Die Erstuntersuchung erfolgt dabei meist in der Kinderklinik, später evtl. beim privaten Augenarzt.

 

Weiter kann es bei Frühgeborenen später gehäuft zu Schielen und Fehlsichtigkeiten (Kurzsichtigkeit, Astigmatismus), Grauem Star und Grünem Star kommen, weshalb regelmässige Augenkontrollen auch nach der Neugeborenenzeit wichtig sind.

 

Zusammenfassung Frühgeborene (PDF, 18 KB)

 

Augenarztpraxis

Anita Hürlimann Dr. med.

 

Bahnhofstrasse 14

6340 Baar

Telefon  041 761 14 14

Fax  041 761 14 12

Sie erreichen uns telefonisch

 

Montag bis Freitag

07.30 - 12.00

13.30 - 17.00 (Freitag bis 12.00)